Digitale Geschäftsmodelle

Vorbereitet auf die Anforderungen von morgen

Unterstützt Ihr Geschäftsmodell die Bedürfnisse Ihrer Kunden? Verfügt es über alle notwendigen Komponenten für das digitale Zeitalter nach der Pandemie? Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Unternehmen für die steigenden Anforderungen aufrüsten.

Was sind digitale Geschäftsmodelle?


  • Digitale Kundenschnittstellen

    ermöglichen eine digitale Interaktion mit Ihren Kunden. Eine solche Schnittstelle ist beispielsweise ein Online-Shop oder eine Webanwendung, welche Prozesse automatisiert. Auch eine professionelle Webseite kann dabei helfen.

  • Digitale Produkte & Services

    erlauben Ihnen, unabhängig von Ihrem Standort und ohne physischen Kontakt Ihre Kunden zu bedienen. Hierzu können auch problemlos bestehende, nicht digitale Produkte und Dienstleistungen umgedacht sowie angepasst werden.

  • Datenbasierte Produkte

    Datenbasierte Geschäftsmodelle sind dank IoT die Zukunft der Industrie. Die hier entstehenden Datenmengen, können durch die geschickte Verknüpfung und richtige Verwertung zu einer wertvollen Ressource werden.

Davon profitieren Sie


  • Stärkung des Umsatzes

    Die Pandemie sorgte für globale Umsatzeinbrüche. Hiergegen lässt sich jedoch leicht Abhilfe schaffen. Mit digitalen Geschäftsmodellen lässt sich selbst dann Umsatz generieren, wenn Sie keinen physischen Kundenkontakt haben.

  • Nachhaltigkeit

    In den letzten zwei Jahren sind einige Geschäftsmodelle obsolet geworden. Die Anforderungen an Unternehmen werden auch in Zukunft weiter steigen. Handeln Sie daher frühzeitig, um langfristig erfolgreich zu sein.

  • Reichweite

    Das Internet verbindet Sie mit Kunden auf der ganzen Welt. Warum dieses Potenzial nicht ausschöpfen? Mit den richtigen Anpassungen und Vorbereitungen können Sie Kunden auf der ganzen Welt bedienen.

Wie digitalisieren wir Ihr Geschäftsmodell?

In nur 4 Schritten zu einem nachhaltigen Unternehmen werden.

  • Schritt 1

    Weichen stellen

    • Interne Analyse des digitalen Reifegrads sowie der digitalen Kompetenzen und Ressourcen (von aussen nach innen)
    • Analyse der Pain Points und Anforderungen der Kunden
    • Externe Analyse von Mitanbietern und Markt (inkl. digitaler Trends)
  • Schritt 2

    Optionen evaluieren

    • Statusanalyse der internen Kapazitäten
    • Identifikation bestehender digitaler Anwendungsfälle
    • Mapping: Trends, Treiber und interne digitale Anwendungsfälle
    • Identifikation der digitalen Anwendungsfälle, die gefördert werden sollen
  • Schritt 3

    Vision in Strategie überführen

    • Identifikation digitaler Kapazitäten
    • Definition der digitalen Vision/Ziele und Abstimmung mit der Unternehmensstrategie
    • Analyse und Identifikation von Geschäftsmodellen
    • C-Level-Workshops (Abstimmung mit Geschäftsführer und CTO)
  • Schritt 4

    Erarbeitung der Transformations-Roadmap

    • Identifikation von Aktivitäten in den einzelnen Unternehmensbereichen
    • Abstimmung mit den einzelnen Unternehmensbereichen
    • Ausgestaltung und Umsetzung der digitalen Transformation

Unsere Kunden


Sie möchten auf digitale Geschäftsmodelle umsteigen?

Wir beraten Sie gerne.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Absenden

Ihr Ansprechpartner

Michael Hillebrecht

Michael Hillebrecht

Projektleiter Digitalisierung [email protected] +41 41 202 10 12